• Close to Green - Das Magazin für den Handel mit Blumen und Pflanzen
    mit Informationen und Meinungen zu den Themen des grünen Handels

    Close to Green ist wie der grüne Handel der Zukunft
    Nachhaltig, zukunftsgerichtet, smart, kommunikativ, kooperativ

    Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

  • Der BGI als Krisen-Partner

    Der BGI steht innerhalb seiner Netzwerke jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.
    Wir unterstützen unsere Mitglieder bei der Lösung der Fragen rund um die aktuelle Situation.
    Geben Sie uns Rückmeldung, wenn es mit den Maßnahmenpakete der Regierung und der Länder Probleme oder Erfolge zu vermelden gibt.
    Schreiben Sie uns Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen an .

  • Der BGI - seit über 55 Jahren Engagement für den Großhandel


    Die Vertretung des Großhandels auf politscher Ebene und in der Öffentlichkeit.
    Wir fördern die nationale, internationale und intere Vernetzung
    Jetzt und auch weiterhin Ihr Partner für die Entwicklung von Zukunftsstrategien und Perspektiven für den Großhandel.


  • Unser Netzwerk ist unser Erfolg


    Der BGI ist die bundesweite Interessenvertretung der deutschen
    Schnittblumen- und Topfpflanzengroßhändler sowie der Importhändler.
    Wir setzen uns ein, damit Sie erfolgreich arbeiten können.


  • Blumengroßhandel ist Mittelstand: Erfolg durch Kontinuität

    Verlässliche Beziehungen prägen das Geschäft im Blumen- und Pflanzengroßhandel.
    Wer für mehrere Generationen denkt, ist fern von nur kurzfristigen Überlegungen.

  • Nachhaltiges Handeln heißt Zukunft gestalten


    Die Unternehmen im Blumen- und Pflanzenhandel bieten einwandfreie und hochwertige Produkte.
    Damit leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Kultur unseres Landes.
    Ihr Handeln schafft gesellschaftliche Werte und achtet Mensch und Natur.


  • Der BGI - eine Plattform für die gesamte grüne Branche

    Unsere Leidenschaft für Blumen und Pflanzen prägt uns jetzt und auch in Zukunft.
    Die Zusammenarbeit mit allen Marktteilnehmern im In- und Ausland ist das Fundament
    auf dem unsere Mitgliedsunternehmen ihre persönliche und unternehmerische Zukunft
    gestalten können.

  • Der BGI – ein Verband, der Sie vertritt

    Werden Sie Mitglied oder Fördermitglied im BGI
    Sie sind Blumen- oder Topfpflanzengroßhändler in Deutschland und wollen Mitglied im BGI werden?
    Sie wollen als internationales Branchenunternehmen die Arbeit des BGI unterstützen?
    Schreiben Sie uns an:

Erster Handelskongress der Grünen Branche auf der IPM Summer Edition

BGI ist Mitinitiator der verbandsübergreifenden Veranstaltung

Unter dem Motto „Think, Say, Do – Ein Blick in unsere Branchenwelt von morgen“ werden in einem moderierten Dialog mit Branchenexperten Schlüsselthemen wie Torfersatz, Mehrweg-Transportverpackungen und Marketingtrends erläutert und Perspektiven aufgezeigt. Der erstmalig am 13. Juni 2022 in Essen stattfindende Handelskongress wird vom Landesverband Gartenbau NRW, Landgard, der Messe Essen und dem Verband des Deutschen Blumen-, Groß- und Importhandels (BGI) durchgeführt. „Die Herausforderungen unserer Grünen Branche sind enorm. An diesen weiter zu arbeiten und gemeinsam mit unterschiedlichen Akteuren zu diskutieren, halte ich für einen sehr guten Weg, der uns weiterbringen kann“, so Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbands Gartenbau NRW. „Wir freuen uns sehr, dass der erste Handelskongress auf der IPM Summer Edition stattfindet. Wo, wenn nicht hier, dem Treffunkt der grünen Branche, kann über Zukunftsthemen fokussiert informiert und gesprochen werden?“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer Messe Essen.

Nachfrage nach Grün ist gestiegen
Der deutsche Markt für Blumen und Zierpflanzen durchbrach 2021 zum ersten Mal die 10-Milliarden-Euro-Grenze. EU-weit konnte die Branche ihre Umsätze steigern. In den letzten beiden Pandemiejahren rückte das eigene Zuhause deutlich in den Fokus. Die eigenen vier Wände, der Balkon oder Garten wurden kreativ mit Blumen und Pflanzen verschönert – trotz höherer Verkaufspreise, denen in den Unternehmen allerdings gestiegene Kosten für Löhne, Logistik, Energie und Töpfe gegenüberstehen. Ungewiss ist, wie der Verbraucher in diesem Jahr auf Inflation und die Auswirkungen des Angriffskrieges gegen die Ukraine reagieren wird. Eine Analyse von Andreas Löbke, CO CONCEPT.     

Torfersatz: Ein Rohstoff mit vielen Fragezeichen
Die Umstellung auf torffreie und torfreduzierte Substrate ist für den Erwerbsgartenbau eine große Herausforderung, die viel neues Wissen erfordert. Torfalternativen wie Holzfasern, Kompost, Reispelze, Rindenhumus und Reststoffe aus der Kokosindustrie werden inzwischen eingesetzt. Diskutiert werden die Fragen, was bei welchen Kulturen funktioniert, wie nachhaltig die Ersatzstoffe sind und wie es mit der Akzeptanz im Hobbybereich aussieht. An der Podiumsdiskussion nehmen Andrew Gallik vom Versuchszentrum Gartenbau Straelen/Köln-Auweiler, Christoph Schönges von floreco und Christian Balster von Balster Einheitserdewerk teil.

Mehrwegtransportverpackungen: Plastikreduktion mit System
Aktuell liegt der Anteil von Einweg-Trays im Pflanzenhandel bei über 90 Prozent. Gesellschaftliche und politische Entwicklungen sowie der zunehmende Wunsch der Branchenunternehmen, nachhaltiger zu wirtschaften, erfordern neue Branchenlösungen für Transport- und Verkaufsverpackungen. Mit Vertretern des Handels und Nichtregierungsorganisationen werden aktuelle Projekte zur Etablierung neuer Mehrwegsysteme beleuchtet. Als Diskussionsteilnehmer mit dabei sind Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe, Dr. Jens Oldenburg von der Stiftung Initiative Mehrweg, Johannes Kronenberg von der Landgard Blumen & Pflanzen und Tobias Theuerkauf vom toom Baumarkt.

Neue Produkte und Trends
Immer mehr Menschen erkennen für sich: Gärtnern steigert das eigene Wohlbefinden. In den letzten beiden Pandemiejahren hat sich diese Entwicklung weiter verstärkt. Gesellschaftliche Entwicklungen wirken sich dabei auf Trendthemen aus. Vorgestellt werden neue Trends und Produkte und wie diese wirkungsstark am Point of Sale umgesetzt werden können. Teilnehmer der Podiumsdiskussion sind Anne Baltes-Schlüter von The Plant Box, Klaus Wagener von BLOOM’s, Romeo Sommers vom IPM Discovery Center und Iris Blotz, Inhaberin Gartencenter Dobirr-Blotz.

Moderiert wird der Handelskongress von Branchenexperte Frank Teuber. Das Ticket für den Handelskongress „Think, Say, Do – Ein Blick in unsere Branchenwelt von morgen“ umfasst den Eintritt und ein kleines Frühstück sowie den Zugang zur IPM Summer Edition. Für die Buchung ist eine einmalige Online-Registrierung erforderlich. Der Handelskongress findet in deutscher Sprache statt.

Programm und Tickets unter: www.ipm-summeredition.de


Weitere Beiträge

Wir über uns

Der Verband des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels ist die bundesweite Interessenvertretung der deutschen Schnittblumen- und Topfpflanzengroßhändler sowie der Importhändler.

Unser Ziel ist die Förderung, Aufrecht- und Gesunderhaltung des Großhandels mit Blumen und Pflanzen in Deutschland. Dazu gehören die Wahrung und Vertretung der Interessen unserer Mitglieder bei nationalen und internationalen Behörden, Institutionen, Verbänden und Körperschaften.

BGI-Innovationsprojekt erhält EU-Förderung

Das neueste Innovationsprojekt des Verbands des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e.V. (BGI) ist förderwürdig. weiterlesen

Partner des BGI