• Der BGI als Krisen-Partner

    Der BGI steht innerhalb seiner Netzwerke jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.
    Wir unterstützen unsere Mitglieder bei der Lösung der Fragen rund um die aktuelle Situation.
    Geben Sie uns Rückmeldung, wenn es mit den Maßnahmenpakete der Regierung und der Länder Probleme oder Erfolge zu vermelden gibt.
    Schreiben Sie uns Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen an .

  • Close to Green - Das Magazin für den Handel mit Blumen und Pflanzen
    mit Informationen und Meinungen zu den Themen des grünen Handels

    Close to Green ist wie der grüne Handel der Zukunft
    Nachhaltig, zukunftsgerichtet, smart, kommunikativ, kooperativ

    Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

  • Der BGI - seit über 55 Jahren Engagement für den Großhandel


    Die Vertretung des Großhandels auf politscher Ebene und in der Öffentlichkeit.
    Wir fördern die nationale, internationale und intere Vernetzung
    Jetzt und auch weiterhin Ihr Partner für die Entwicklung von Zukunftsstrategien und Perspektiven für den Großhandel.


  • Unser Netzwerk ist unser Erfolg


    Der BGI ist die bundesweite Interessenvertretung der deutschen
    Schnittblumen- und Topfpflanzengroßhändler sowie der Importhändler.
    Wir setzen uns ein, damit Sie erfolgreich arbeiten können.


  • Blumengroßhandel ist Mittelstand: Erfolg durch Kontinuität

    Verlässliche Beziehungen prägen das Geschäft im Blumen- und Pflanzengroßhandel.
    Wer für mehrere Generationen denkt, ist fern von nur kurzfristigen Überlegungen.

  • Nachhaltiges Handeln heißt Zukunft gestalten


    Die Unternehmen im Blumen- und Pflanzenhandel bieten einwandfreie und hochwertige Produkte.
    Damit leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Kultur unseres Landes.
    Ihr Handeln schafft gesellschaftliche Werte und achtet Mensch und Natur.


  • Der BGI - eine Plattform für die gesamte grüne Branche

    Unsere Leidenschaft für Blumen und Pflanzen prägt uns jetzt und auch in Zukunft.
    Die Zusammenarbeit mit allen Marktteilnehmern im In- und Ausland ist das Fundament
    auf dem unsere Mitgliedsunternehmen ihre persönliche und unternehmerische Zukunft
    gestalten können.

  • Der BGI – ein Verband, der Sie vertritt

    Werden Sie Mitglied oder Fördermitglied im BGI
    Sie sind Blumen- oder Topfpflanzengroßhändler in Deutschland und wollen Mitglied im BGI werden?
    Sie wollen als internationales Branchenunternehmen die Arbeit des BGI unterstützen?
    Schreiben Sie uns an:

Topfpflanzengroßhändler im Dialog mit BUND

Diskussion über Studie zu Rückständen auf bienenfreundlichen Pflanzen

Aus Anlass der vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND e.V:) und dem österreichischen Schwesterverband Global 2000 veröffentlichten Studie zur Pflanzenschutzmittelrückständen auf bienenfreundlichen Pflanzen, hat der Verband des deutschen Blumen- Groß- und Importhandels (BGI e.V.) Vertreter der Umweltorganisationen eingeladen, die Ergebnisse der Studie auf dem digitalen Netzwerktreffen der Topfpflanzengroßhändler am 10. Juni 2021 vorzustellen und zu diskutieren.

Corina Hölzel vom BUND präsentierte die Ergebnisse und stellte Forderungen an die Politik, im Hinblick auf systematische staatliche Kontrollen von Pestizidrückständen auf Zierpflanzen und insbesondere importierter Ware, zum Schutz bestäubender Insekten. Darüber hinaus fordert der BUND strengere Kriterien für den europäischen Pflanzenpass mit einer Ausweitung auf die Herkünfte des Ausgangsmaterials. Hölzel betonte, dass der BUND den Anbau von Zierpflanzen in Gänze im regionalem Anbau eindeutig präferiere. Dominik Linhard von Global 2000 stellte den Ökotox-Index vor, nach dem die österreichische NGO Pestizidrichtlinien für Zierpflanzen aufstellt und in den Faktoren, wie eine Verweildauer im Boden und im Wasser, die Giftigkeit für Menschen, Tiere und Organismen sowie das Potenzial zur Anreicherung in organischem Gewebe jedes einzelnen Mittels und deren bei der jeweiligen Beprobung gefundenen Summe, einfließen.

In der anschließenden Diskussion zeigten sich die Großhändler offen für die Problematik, wiesen aber auf eine notwendige Betrachtung der globalen Zusammenhänge der Zierpflanzenproduktion und Vermarktung hin. Sie betonten den verantwortlichen Umgang der Unternehmen mit den von ihnen vermarkteten Pflanzen auch im Hinblick auf ihre Bezugsquellen und beurteilten die Forderung nach einer rein regionalen Produktion als nicht praktikabel und auch aus Klimaschutzgründen als nicht unbedingt zielführend. BUND und die Topfpflanzen-Großhändler wollen im offenen konstruktiven Austausch bleiben und die angesprochenen Themen weiterverfolgen.


Weitere Beiträge

Wir über uns

Der Verband des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels ist die bundesweite Interessenvertretung der deutschen Schnittblumen- und Topfpflanzengroßhändler sowie der Importhändler.

Unser Ziel ist die Förderung, Aufrecht- und Gesunderhaltung des Großhandels mit Blumen und Pflanzen in Deutschland. Dazu gehören die Wahrung und Vertretung der Interessen unserer Mitglieder bei nationalen und internationalen Behörden, Institutionen, Verbänden und Körperschaften.

BGI-Innovationsprojekt erhält EU-Förderung

Das neueste Innovationsprojekt des Verbands des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e.V. (BGI) ist förderwürdig. weiterlesen

Partner des BGI