BGI bereit für IPM

BGI und VGB intensivieren Zusammenarbeit

Als eine der letzten Maßnahmen vor der Eröffnung der IPM 2014 hat der Verband des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e.V. (BGI)  Anfang Januar das BGI Trade Centre Magazin an seine Mitglieder und Hunderte interessierte Nicht-Mitglieder versandt. „Wir sind bereit für die IPM 2014“, freut sich BGI-Geschäftsführer Frank Zeiler mit Hinweis auf die erneut sehr internationale Ausrichtung des BGI Trade Centres.

 

BGI_TC_2013_-_KopieVon den insgesamt 32 Ausstellern im Trade Centre werden über die Hälfte aus dem Ausland stammen, u. a. aus Südafrika, Sri Lanka, den USA, Italien und den Niederlanden. Der BGI wird 2014 zum fünfzehnten Mal mit seinem Trade Center in Halle 1 auf der IPM vertreten sein. Für diesen Jubiläumsauftritt stellt der Verband seinen Mitgliedern 15.000 Freikarten für die IPM zur Verfügung. Diese Aktion läuft bereits seit Anfang des Jahres sehr erfolgreich. Darüber hinaus können die Besucher des Trade Centres von Fairtrade gesponserte und von einem professionellen Barista zubereitete Kaffeespezialitäten genießen.

Wie schon in den letzten Jahren wird sich auch wieder der Weltverband Union Fleurs im BGI Trade Centre präsentieren und mit mehreren Ansprechpartnern für Informationen zur Verfügung stehen.

Weiterhin wird die Floriculture Sustainability Initiative FSI ihre Generalversammlung mit Unterstützung des BGI am 29. Januar auf der IPM abhalten.

Der niederländische Großhandelsverband VGB wird ebenfalls mit einem großen Stand, an dem sich verschiedene niederländische Produzenten und Exporteure vorstellen, im Trade Centre vertreten sein. BGI und VGB werden künftig ihre Zusammenarbeit deutlich verstärken. Unter dem Motto „Zwei Länder – eine Leidenschaft“ starten  beide Verbände ein Projekt, in dem gemeinsame Handlungsfelder im Bereich der Netzwerk- und Lobbyarbeit definiert werden. Vor allem die Themen Nachhaltigkeit und Zertifizierung werden dabei im Vordergrund stehen. Aber auch aus den Bereichen Produkte und Sortimente sowie Aus- und Weiterbildung werden sich entsprechende Themen auf der Agenda finden.

Außerdem konnte der BGI den VGB als Partner für die traditionelle Standparty am Messe-Donnerstag gewinnen. Essen und Getränke der Standparty werden daher konsequent niederländisch orientiert sein. „Das ist eine gute Gelegenheit herauszufinden, dass unser Nachbarland auch kulinarisch mehr zu bieten hat als Bitterballen und Matjes – die wir natürlich auch anbieten werden. Für die meisten Besucher ist unsere Standparty aber eine gute Möglichkeit zum Netzwerken, und diese Chance sollte sich niemand entgehen lassen“, empfiehlt Frank Zeiler.

Wer noch eine Ausgabe des BGI Trade Centre Magazins kostenlos bekommen möchte, kann sich noch bis zum 24. Januar an die BGI-Geschäftsstelle wenden; entweder telefonisch unter +49 (0) 2839 56 82-732 oder per E-Mail ed.ve1508297994-igb@1508297994ofni1508297994. Ansprechpartner sind Frank Zeiler und BGI PR-Manager Thomas Wittenburg. Ab dem 28. Januar gibt es das Magazin auch noch im BGI Trade Centre in Halle 1, Stand-Nr. 1D12.


Weitere Beiträge

Wir über uns

Der Verband des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels ist die bundesweite Interessenvertretung der deutschen Schnittblumen- und Topfpflanzengroßhändler sowie der Importhändler.

Unser Ziel ist die Förderung, Aufrecht- und Gesunderhaltung des Großhandels mit Blumen und Pflanzen in Deutschland. Dazu gehören die Wahrung und Vertretung der Interessen unserer Mitglieder bei nationalen und internationalen Behörden, Institutionen, Verbänden und Körperschaften.

BGI-Innovationsprojekt erhält EU-Förderung

Das neueste Innovationsprojekt des Verbands des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e.V. (BGI) ist förderwürdig. weiterlesen

BGI Trade Center 2017

Alle Informationen zum BGI Trade Center auf der IPM 2017 vom 24. bis 27. Januar in Essen.
Los geht's!

Partner des BGI